Steuernews für Klienten

Weitere Ausgaben

Was ändert sich mit 1.1.2014?

Ski

Dieser Artikel gibt Ihnen einen Überblick über einige Änderungen mit Jahresbeginn 2014.

Gehaltsvorschuss

Erhält ein Arbeitnehmer kostenlos oder verbilligt entweder einen Gehaltsvorschuss oder ein Arbeitgeberdarlehen, hat er dadurch eine Zinsersparnis. Hierfür ist 2014 ein Sachbezug von 1,5 % (2013: 2 %) anzusetzen. Für Arbeitgeberdarlehen oder Gehaltsvorschüsse bis € 7.300,00 ist wie bisher kein Sachbezug hinzuzurechnen.

Neues UVA-Formular

Ab 1.1.2014 muss das neue Formular für die Umsatzsteuervoranmeldungen (UVA) ausgefüllt werden. Die Kennzahlen Vorsteuern in Zusammenhang mit Kfz (027) und mit Gebäuden (028) wurden entfernt.

Anmeldung Krankenkasse: Keine Papierformulare

Ab 1.1.2014 ist die Einreichung von Papierformularen für eingetragene Personengesellschaften und für juristische Personen generell ausgeschlossen.

Pflegekarenz

Arbeitnehmer, die einen nahen Angehörigen zu betreuen haben, können ab 1.1.2014 mit dem Arbeitgeber in bestimmten Fällen eine Pflegekarenz oder -teilzeit vereinbaren. Die Pflegekarenz kann maximal drei Monate betragen.

Auflösungsabgabe 2014

Bei Kündigung eines Arbeitnehmers muss eine Auflösungsabgabe bezahlt werden, außer es trifft eine Ausnahmeregelung zu. Die Abgabe wird jedes Jahr erhöht. Im Jahr 2014 beträgt sie € 115,00.

Bausparprämie

Am Schluss noch eine Information für alle Bausparer. Die Bausparprämie für das Jahr 2014 beträgt 1,5 % der prämienbegünstigt geleisteten Bausparkassenbeiträge.

Stand: 19. Dezember 2013

Weitere Ausgaben

Artikel der Ausgabe Jänner 2014

Was ändert sich mit 1.1.2014?

Was ändert sich mit 1.1.2014?

Dieser Artikel gibt Ihnen einen Überblick über einige Änderungen mit Jahresbeginn 2014.

Was müssen Pendler ab Jahresbeginn beachten?

Was müssen Pendler ab Jahresbeginn beachten?

Der neue Pendlerrechner ist verpflichtend zu verwenden.

Pkw: Wann darf der halbe Sachbezug angesetzt werden?

Pkw: Wann darf der halbe Sachbezug angesetzt werden?

Hat ein Arbeitnehmer ein Firmenauto, wird sowohl die Beitragsgrundlage zur Sozialversicherung als auch die Bemessungsgrundlage der Lohnsteuer um einen Sachbezug erhöht.

Ist Ihre neue Idee Erfolg versprechend?

Ist Ihre neue Idee Erfolg versprechend?

Bei vielen neuen Ideen ist zu Beginn fraglich, ob sie sich tatsächlich verwirklichen lassen.

Überbrückungshilfe

Überbrückungshilfe

Für selbständige Kleinverdiener gibt es eine erfreuliche Nachricht zum Jahreswechsel.

Mitteilungspflichten im Februar

Mitteilungspflichten im Februar

Schwerarbeitsmeldungen: Bis Ende Februar sind die Schwerarbeitsmeldungen für das Jahr 2013 zu erstellen.

Supply Chain Management

Supply Chain Management

Unter Supply Chain Management (SCM) versteht man die Planung und Steuerung der gesamten Wertschöpfungskette vom Rohstofflieferanten bis hin zum Endkunden.

PROCONSULT Wirtschaftsprüfung und Steuerberatung GmbH & Co KG - Gmunden Brunnenweg 4 4810 Gmunden Österreich +437612765400 +43761276540511 /steuerberater_wirtschaftspruefer_unternehmensberater_gmunden/ 47.918627 13.807740
PROCONSULT Wirtschaftsprüfung und Steuerberatung GmbH & Co KG - Linz Salzburger Straße 205 4030 Linz Österreich +437326008540 +43732600854711 /steuerberater_linz/ 48.257632 14.292318
PROCONSULT Wirtschaftsprüfung und Steuerberatung GmbH - Micheldorf Bader-Moser-Straße 19 4563 Micheldorf Österreich +437582512810 +43758251281219 /steuerberater_wirtschaftspruefer_unternehmensberater_micheldorf/ 47.875476 14.130768
PROCONSULT Wirtschaftsprüfung und Steuerberatung GmbH - Scharnstein Obersperr 11 4644 Scharnstein Österreich +43761530220 +43761530220198 /steuerberater_wirtschaftspruefer_unternehmensberater_scharnstein/ 47.900860 13.947066
PROCONSULT Wirtschaftsprüfung und Steuerberatung GmbH & Co KG - Bad Goisern Bundesstraße 75 4822 Bad Goisern Österreich +43613520740 +43761276540531 /steuerberater_wirtschaftspruefer_unternehmensberater_bad_goisern/ 47.651925 13.611899